Mein Liebster Hajo ist am 6. September 2010 ganz plötzlich an einer Lungenembolie gestorben. Vier Jahre habe ich ihn durch eine schwere Depression begleitet. Der Abschied fällt mir so schwer. Doch das Schreiben erleichtert mich und lässt mich ihm immer wieder nah sein.


Freitag, 25. Oktober 2013

Kraut gezupft

Liebster Hajo, heute war ich an Deinem Grad und habe Kraut gezupft, den Begriff Unkraut mochtest Du ja nicht, weil Du alles Grün geliebt hast. Der Herbst ist da und überall liegen diese wunderschönen roten und braunen und gelben Blätter, auch auf Deinem Grab, Du würdest es mögen.

Ich war heute beim Onkologen, alles ist in Ordnung und das würde Dich doch bestimmt auch sehr freuen. Ach Hajo, ich vermisse Dich! Bald ist wieder Weihnachten, unser Lieblingsfest, und dann werde ich immer traurig.

Aber es geht mir gut. Und das ist nach den schweren Jahren wirklich schön. Und ich weiß, es würde Dir auch gefallen!!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Lieber Hajo, bald bekommst Du neue Blümchen. Vergissmeinnicht im Topf sind mir erlaubt worden. LG Dagmar